Mit diesen Rücken Übungen kannst du Rückenproblemen vorbeugen

Rückenschmerzen gehören zu den Volkskrankheiten. Die meisten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen leiden hin und wieder unter Problemen mit dem Rücken. Mit einfachen Rücken Übungen, die auch zu Hause durchgeführt werden können, lässt sich die Rückenmuskulatur stärken. Rücken Übungen sind leicht erlernbar und können langfristig Rückenbeschwerden vorbeugen.

Welche Rücken Übungen eignen sich bei Rückenschmerzen?

RückenübungDie häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen sind ungünstige Körperhaltungen, Bewegungsmangel sowie eine schwache Rücken- und Bauchmuskulatur. Falls du häufig unter Rückenproblemen leidest, solltest du zunächst einen Arzt aufsuchen, um ernsthafte Krankheiten als Gründe für deine Rückenschmerzen auszuschließen. In den meisten Fällen wird dir dein Hausarzt geeignete Rücken Übungen empfehlen, um Rückenschmerzen zu beseitigen und weiteren Rückenproblemen vorzubeugen.

Langes Sitzen am Schreibtisch, Fehlhaltungen und Übergewicht können Schmerzen im Rückenbereich begünstigen. Rückenschmerzen kommen in jedem Alter vor und betreffen Schulkinder ebenso wie Erwachsene. Umso wichtiger ist es, wirksame Rücken Übungen zu kennen, die gegen Schmerzen helfen und Rückenproblemen vorbeugen. Beim Großteil aller Rückenschmerzen handelt es sich um unkomplizierte Beschwerden, die sich durch regelmäßige Rücken Übungen leicht beseitigen lassen. Mit gezielten Übungen gegen Rückenschmerzen kannst du selbst viel gegen Rückenprobleme tun.

Die meisten Rücken Übungen stärken die Rücken- und Bauchmuskulatur. Alles, was du für die Rücken Übungen benötigst, ist eine Matte, bequeme Kleidung und ein Handtuch zum Unterlegen. Besonders wichtig ist regelmäßiges Training, damit bestehende Rückenbeschwerden durch die Rücken Übungen gelindert werden können. Das optimale Rückentraining besteht aus unterschiedlichen Dehn-, Kräftigungs- und Koordinationsübungen, die 2 bis 3 Mal pro Woche durchgeführt werden.

Rücken Übungen, die den ganzen Körper beanspruchen

Effektive Rücken Übungen trainieren Bauchmuskeln und oberen Rücken, mobilisieren Wirbelsäule und Nacken und dehnen die Brustmuskeln. Darüber hinaus solltest du bei Rückenproblemen gezielt deine Haltung schulen und bei der Ausstattung deines Arbeitsplatzes (Schreibtisch, Bürostuhl) auf Ergonomie achten. Die Rücken Übungen sollten außerdem auf deine persönlichen Schwachstellen ausgerichtet werden. Bei Rückenschmerzen im unteren Rücken werden Rücken Übungen wie der verkürzte Hüftbeuger empfohlen. Ideal ist ein individuell angepasstes Rückentraining mit geeigneten Rücken Übungen, die speziell für dich in einer orthopädischen Praxis oder im Fitnessstudio zusammengestellt werden.

Mit diesen Rücken Übungen kannst du dann zu Hause deinen Rücken trainieren. Es gibt unterschiedliche Übungen für den Rücken, mit denen sich verschiedene Ziele erreichen lassen. Generell empfiehlt es sich, ganzheitlich zu trainieren. Am besten beugst du Rückenschmerzen vor, indem du Rücken Übungen als Komplexübungen, die den gesamten Körper beanspruchen, nutzt. Dazu zählen Rücken Übungen wie Liegestütze, Seitstütz, Unterarmstütz oder Klimmzüge. Bei Rückenproblemen im unteren Rückenbereich ist der Muskelaufbau besonders wichtig. Zu diesem Zweck eignen sich Rücken Übungen für ein starkes Kreuz wie Kreuzheben, Klimmzüge und Liegestütze.

Bei Rücken Übungen gibt es unzählige Übungsvariationen. Wenn du regelmäßig trainierst, kannst du deine Leistungen kontinuierlich steigern und nach einiger Zeit den Erfolg spüren. Bei Rückenschmerzen sollten sowohl die großen und kleinen Muskelgruppen durch spezielle Rücken Übungen trainiert werden. Vermeide falsche oder unkontrollierte Bewegungsabläufe, da diese die Rückenschmerzen verstärken. Zwischen den einzelnen Rücken Übungen sollte eine kurze Pause gemacht werden, um die trainierte Muskelgruppe zu entspannen.

Welche Vorteile haben Rücken Übungen?

Variiere dein Rückentraining und führe nicht jeden Tag die gleichen Rücken Übungen durch. Deine Muskeln benötigen neue Reize, damit sich die Beweglichkeit des Rückens und der Gelenke verbessert. Rücken Übungen helfen, die Produktion der Gelenkflüssigkeit zu aktivieren und den Gelenkstoffwechsel zu stimulieren. Zu den einfachen, sehr wirksamen Mobilisationsübungen für den Rücken gehört das Schulterkreisen. Achte bei dieser Rücken Übung darauf, die Schultern richtig nach hinten und unten zu ziehen. Mobilisationsübungen sind als Rücken Übungen besonders zu Beginn des Trainings zum Aufwärmen geeignet. Wahlweise können diese Rücken Übungen auch als Entspannungspause am Arbeitsplatz durchgeführt werden. Zum Aufwärmen sind auch Dehnübungen für den Rücken geeignet, damit die Rücken- und Bauchmuskeln entspannt und beweglich gehalten werden.

Andere Rücken Übungen, die du bei deinem Rückentraining ebenfalls durchführen kannst, sind Übungen zur Haltungskontrolle sowie Koordinationsübungen. Mit gezielten Kräftigungsübungen werden die Rücken- und Bauchmuskeln gestärkt, sodass der Rücken mehr Halt bekommt. Die meisten Rücken Übungen kommen ohne zusätzliche Geräte aus. Es gibt allerdings auch Übungen für den Rücken, bei denen Hilfsmittel wie Gummibänder, Gymnastikbälle oder Hanteln zum Einsatz kommen. Generell sind Rücken Übungen mit oder ohne Hilfsmittel hilfreich für die Rückengesundheit. Einfache Rücken Übungen bergen normalerweise kein Verletzungsrisiko, vorausgesetzt, die Übungen werden sauber und korrekt ausgeführt.

Was muss bei Rücken Übungen beachtet werden?

Bevor du damit beginnst, deinen Rücken mit Rücken Übungen zu trainieren, solltest du dich beim Training von einem Fitnesstrainer, Physiotherapeuten oder einem Arzt anleiten lassen. Bei diesen Fachleuten erfährst du auch, ob du aufgrund von Vorerkrankungen bestimmte Rücken Übungen meiden solltest. Während der Schwangerschaft dürfen einige Übungen nicht durchgeführt werden. Mit dem richtigen Rückentraining können jedoch auch in den Wochen vor der Geburt die Rückenschmerzen gelindert werden. Hierbei ist es sinnvoll, das Rückentraining zuvor mit dem Frauenarzt zu besprechen.

Besondere Vorsicht bei den Rücken Übungen ist nach einem akuten Bandscheibenvorfall, einer frischen Operation oder einer schweren Herz-Kreislauferkrankung geboten. Bei Fehlbildungen der Wirbelsäule sollten die Rücken Übungen an die Beweglichkeit und das Befinden angepasst werden. Falls während der Übungen Schmerzen auftreten, sollte das Rückentraining abgebrochen und das weitere Vorgehen mit dem Arzt oder Physiotherapeuten besprochen werden.

Weitere Blogbeiträge:

© Rückenschmerzen-Konzept.de