Beiträge

Rückenschmerzen durch die Anwendung falscher Matratze

Rückenschmerzen durch falsche Matratze

In Deutschland gelten Rückenschmerzen zur Volkskrankheit. In der heutigen Zeit leiden rund zwei Drittel der Bevölkerung in regelmäßigen Abständen an starken oder mittelstarken Rückenschmerzen. Wer ständig unter starken Rückenschmerzen leidet, sollte einmal die eigene Matratze genauer betrachten. Häufig treten Rückenschmerzen durch falsche Matratze oder Lattenrost auf.

Rückenschmerzen durch falsche Matratze

Beim Kauf einer Matratze sollte immer auf den richtigen Härtegrad geachtet werden. Viele Hersteller bieten Modelle von hart über mittel bis weich an. Dazwischen kann aus verschiedenen Unterstufen genau die Matratze ausgewählt werden, die den eigenen Bedürfnissen gerecht wird. Da jeder Mensch beim Schlafen seine ganz eigenen Vorlieben hat, ist es nicht möglich, eine direkte Empfehlung zu geben.

Verschiedene Matratzenmodelle

Federkernmatratzen sind besonders gut für Menschen geeignet, die nachts stark schwitzen. Die Matratzen können vorhandene Feuchtigkeit oder Wärme schnell ableiten. Ein kleiner Nachteil ist, dass sich Federkernmatratzen nicht perfekt am menschlichen Körper anpassen können. Das liegt vor allem an der Rollform. Der Federkern schwingt sofort mit, wenn sich im Bett gedreht wird. Eine Latexmatratze dagegen passt sich sehr gut an der Form des Körpers an. Bei diesen Matratzen besteht der Nachteil darin, dass sie sehr schwer sind. Dementsprechend lassen sie sich nicht leicht drehen. Zusätzlich sind Latexmatratzen im Vergleich zu einer Federkernmatratze wesentlich teurer. Eine gute Alternative ist eine Kaltschaummatratze. Sie ist perfekt für Menschen geeignet, die leicht frieren. Kaltschaummatratzen können Wärme über einen längeren Zeitraum halten. Beim Kauf einer Matratze spielt das Raumgewicht eine wichtige Rolle. Umso höher dieser Wert ausfällt, umso qualitativer ist die Matratze. Somit ist es beim Kauf einer Matratze immer ratsam, etwas mehr Geld zu investieren.

Ein Schlaf sollte immer entspannen

Werden die Rückenschmerzen durch falsche Matratze ausgelöst, macht sich das häufig durch Schmerzen direkt nach dem Aufstehen bemerkbar. Auch Schlafprobleme können die Folge einer ungemütlichen oder zu weichen oder harten Unterlage sein. Dauerhaft führt eine unpassende oder durchgelegene Matratze zu Verspannungen und Schmerzen. Wer sich dauerhaft auf seiner Matratze nicht wohlfühlt, sollte ein anderes Matratzen-Modell auswählen. Nicht für jeden Menschen sind harte Matratzen die beste Wahl. Bei Rückenschmerzen bevorzugen viele Menschen eine weiche Liegefläche. Weiche Matratzen geben schneller nach und passen sich besser der eigenen Körperform an. Somit kommt es bei langanhaltenden Rückenschmerzen zu einer Linderung. Wer unter reinen Nackenschmerzen leidet, sollte sich lieber ein härteres Modell zulegen. Durch eine harte Matratze werden weitere Verspannungen im Nackenbereich verhindert. Derartige Matratzen sind auch für Menschen sehr gut, die unter einem starken Übergewicht leiden.

Gratis E-Book “Rückenschmerzen Konzept” herunterladen►